80

Eduard-Schönenberger-Linde

80

Zwischen 1910 und 1919 stellt der VVH vom Bahnhof bis zum Hasenacher 30 Bänke auf. Das erste «Ruhebänkli» kommt an wunderschöner Aussichtslage oberhalb der Kirche Wetzwil zu stehen, wo auch gleich eine Linde gepflanzt wird. 1946 bringt der VVH an der Bank eine Tafel an im Gedenken an den Mundartdichter und Lehrer Eduard Schönenberger (1843–1898), der seine Kindheit im späteren Bentzelheim zugebracht hat.