63

Sportanlage, im Langacker

63-1

63-2

1968 wird im «Langacker» auf rund 530 m Höhe, unweit der alten Häusergruppe der Alten Bergstrasse, ein Fussballplatz angelegt. Ein neuer Fussball- sowie ein Trainingsplatz entstehen 1982. Wenig später, 1990, wird eine Sporthalle erstellt und im Mai 1991 mit einem Dorffest eingeweiht.

Bald wird auch der Hang der «Schützenmur» überbaut: 2001 entstehen zwölf Terrassenhäuser. Die «Siedlungsbaugenossenschaft Herrliberg» erstellt 2009 eine Überbauung mit 36 Wohnungen auf dem Areal Schützenmur am Sportweg, bergseits der Sporthalle Langacker. Architekt ist der Herrliberger Caspar Sennhauser.