15

Seekeller, Seestrasse 247

15-1

15-2

Das renommierte Hotel «Zum Raben» (heute Restaurant Il Faro) trägt seinen Namen seit 1829. Es liegt gegenüber dem Schiffsteg und dem früheren Vorderwachtplatz. Seine Anfänge unter dem Namen «Seekeller» gehen auf das Jahr 1610 zurück, als Untervogt Ueli Fietz, Müller der Kittenmühle, das Gebäude als Weinkeller errichtet. Bereits 1898 besitzt der Raben einen von zwei Telefonanschlüssen in Herrliberg.

Seit 1901 legen die Dampfschiffe am neu erstellten Steg beim Raben an, wobei der Rabenwirt den Dampfschiff-Seilanbinder stellt. 1959 wird der Saalanbau aus dem 19. Jahrhundert abgebrochen. Damit verliert die Bevölkerung den grossen, bis zu 400 Personen fassenden Saal, in dem während Jahrzehnten gesellige Vereinsanlässe, Tanzveranstaltungen und unzählige Hochzeitsfeiern stattfinden. Die Gemeindeversammlung wird nun bis zur Restaurierung der Zehntenscheune im Jahr 1974 in der Kirche Tal abgehalten.